Krankenversicherung
Krankenversicherung für Studenten
Krankenversicherung für Beamte
Krankenversicherung für Freiberufler
Familienversicherung
Krankenhauszusatzversicherung
Zahnzusatzversicherung
Pflegezusatzversicherung
Krankentagegeldversicherung
Vorsorge, Rente
Kapitallebensversicherung
Risikolebensversicherung
Ausbildungsversicherung
Private Rentenversicherung
Riester Rente
Rürup Rente
Recht, Haftung
Bauherrenhaftpflichtversicherung
Kfz-Haftpflichtversicherung
Berufshaftpflichtversicherung
Privathaftpflichtversicherung
Reiserücktrittsversicherung
Reisekrankenversicherung
 
"Der optimale Schutz für den Fall,
dass der Versicherte seinen Beruf
teilweise oder überhaupt nicht mehr ausüben kann"
Berufsunfähigkeitsversicherung  
Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Unfallversicherung die wohl bekannteste Art der Invaliditäts-Versicherung in Deutschland. Eine solche Versicherung kann entweder als Zusatzversicherung zu einer Lebens- bzw. Rentenversicherung oder als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherung wird umgangssprachlich oft als BU-Versicherung bezeichnet. Eine solche Versicherung kann entweder als Zusatzversicherung zu einer Lebens- bzw. Rentenversicherung oder als selbständige Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen werden. Diese Versicherung wird umgangssprachlich oft als BU-Versicherung bezeichnet.

Ziel der Berufsunfähigkeitsversicherung ist es, dem Versicherten im Versicherungsfall eine vertraglich vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente zu zahlen. Der Versicherungsfall ist bei dieser Versicherung die Berufsunfähigkeit des Versicherten. Eine typische Definition der Berufsunfähigkeit in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen lautet: „Vollständige Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person infolge von Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich für die Dauer von mind. 6 Monaten außer Stande ist, seinen Beruf, wie er vor Eintritt der Krankheit, Körperverletzung oder des Kräfteverfalles beschaffen war, auszuüben“.

Viele Personen stellen sich die Frage, ob man eine Unfallversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung abschliessen sollte. Hierbei können wir nur eines sagen, und zwar dass, wer eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, der braucht an keine Unfallversicherung zu denken. Die Leistungen der Unfallversicherung sind im Leistungsumfang der Berufsunfähigkeitsversicherung enthalten, aber umgekehrt funktioniert dies nicht. Sollte man beispielweise eine Unfallversicherung abschliessen und infolge einer Krankheit berufsunfähig werden, dann erhält man von seiner Versicherung auch keine Leistungen. Die Berufsunfähigkeitsversicherung leistet aber dagegen in folgenden Fällen:
  • Berufsunfähigkeit durch eine Erkrankung,
  • Berufsunfähigkeit durch einen Unfall,
Sollten Sie auf der Suche nach einer passenden Berufsunfähigkeitsversicherung sein, dann können wir Ihnen dabei mit einem kostenlosen sowie unverbindlichen Versicherungsvergleich behilflich sein. Ein Vergleich der Angebote kann Ihnen dabei helfen, sich über die Angebote eine klare Übersicht zu verschaffen und somit die besten Anbieter sowie Angebote in nur wenigen Minuten zu finden. Haben Sie vor der Antragstellung einen Versicherungsvergleich durchgeführt, dann können Sie sicher gehen, dass Sie das passendste Angebot beantragt haben.

Die Höhe der Versicherungsprämien hängt bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung von mehreren verschiedenen Faktoren ab wie beispielweise:
  • Alter – Eintrittsalter,
  • Berufsgruppe,
  • Karenzzeit,
  • Gesundheitszustand,
  • garantierte jährliche Steigerung der Rente,
  • die Möglicheit der abstrakten Verweisung,
  • Höhe der Versicherungssumme bzw. Berufsunfähigkeitsrente,
Die Höhe der Versicherungsprämien kann also individuell sehr unterschiedlich ausfallen. Bei der Ermittlung der genauen Versicherungsprämien in Ihrem Fall, kann ein kostenloser Versicherungsvergleich immer behilflich sein. Führen Sie doch einfach einen Vergleich durch und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot zur Berufsunfähigkeitsversicherung erstellen.

Ab welchem Zeitpunkt die Rentenzahlungen bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung zu laufen anfangen, das kann je nach Vertrag unterschiedlich ausfallen. Mögliche Varianten sind beispielweise folgende:
  • ab Eintritt der Berufsunfähigkeit,
  • ab Meldung der Berufsunfähigkeit,
  • nach Ablauf der Karenzzeit,
Wie lange die Leistungen gezahlt werden, das kann ebenfalls je nach Vertrag unterschiedlich ausfallen. Die Rentenzahlungen können bis man wieder gesund ist, bis man die Arbeit teilweise wieder aufnehmen kann oder höchstens bis der Vertrag es vorsieht laufen.

Führen Sie noch heute einen unverbindlichen Versicherungsvergleich durch und überzeugen Sie sich von den günstigen Konditionen sowie den umfangreichen Leistungen der Berufsunfähigkeitsversicherung auch selbst.